Museum und Schule
Museumspädagogin Natalie Schlirf (Foto: Hubert Klotzeck)

Liebe Lehrkräfte, Pädagoginnen und Pädagogen!

Untenstehend finden Sie unser derzeitiges Führungs- und Workshopangebot. Gerne passe ich die jeweiligen Führungen individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Gruppe an. Sie haben ein besonderes Anliegen, wünschen sich einen speziellen Lehrplanbezug oder benötigen weitere Informationen? Gerne berate ich als Museumspädagogin Sie persönlich per Telefon (0841 305 2869) oder E-Mail (natalie.schlirf(at)ingolstadt.de).

 

 

Angebote für Schulklassen
Starke Dinge (Foto: Ulrich Rössle)

„Im Dialog mit Starken Dingen“
Ein coronagerechter Besuch in der Dauerausstellung

Die SchülerInnen besuchen zusammen mit der Museumspädagogin einige „Starke Dinge“ im Erdgeschoss der Alten Anatomie. Beim gemeinsamen Betrachten der historischen Objekte wird man neugierig: Warum musste ein Kind vor vierhundert Jahren ein eisernes Korsett tragen? Warum wurden künstliche Augen nach ihrer Farbe geordnet - und warum trägt das hellblaue Auge die Nummer 1a? Wieso steht über der Vitrine mit dem Stethoskop das Schlagwort „Verstummen“? Und warum sind einem schönen geschnitzten goldenen Rahmen lauter kranke (Glas-)Augen?

Die gemeinsame Suche nach Antworten führt rasch zu neuen Themen - und in unsere Gegenwart. So trägt der Dialog mit den „Starken Dingen“ dazu bei, die heutige Medizin besser zu verstehen und einzuordnen.

⇒ für max. 11 SchülerInnen der Jahrgangsstufen 7 bis 9
⇒ Dauer: 60 min.

Anatomiestraße 18 – 20 · 85049 Ingolstadt · (0841) 305-2860 · Fax -2866 · E-Mail: dmm@ingolstadt.de