Ihr Besuch im Deutschen Medizinhistorischen Museum

Bitte beachten:
Die Dauerausstellung zur Geschichte der Medizin in der
„Alten Anatomie” ist wegen dringend notwendiger Sanierungsarbeiten bis 2018 geschlossen!

Der Besuch lohnt sich trotzdem:
Es erwarten Sie der großartige Neubau von Architekt Volker Staab, der wunderbare Arzneipflanzengarten, die Medizintechnik-Ausstellung „Heilen mit Laser und Stoßwelle” und natürlich die aktuelle Sonderausstellung. Anschließend können Sie in unserem Museumscafé „hortus medicus” Energie tanken oder unseren Museumsshop mit seinem Angebot rund um Medizin und Arzneipflanzen durchstöbern. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, eine Führung zu buchen oder an einer unserer Veranstaltungen teilzunehmen.

Öffnungszeiten
Dienstag – Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr
Feiertagsregelung:
Das Museum ist geschlossen am 01.01.,01.11., 24.12., 25.12., 31.12 sowie am Faschingsdienstag und am Karfreitag.
Am 06.01., 01.05., 15.08., 03.10 sowie am Ostermontag, an Christi Himmelfahrt, am Pfingstmontag und an Fronleichnam ist das Museum geöffnet.

Eintrittspreise
Bis zur Eröffnung der nächsten Sonderausstellung am 19. Juli 2017
gilt für alle Gäste über 18 Jahre der ermäßigte Eintritt von 2 €!
reduzierter Eintritt (wegen Sanierung der „Alten Anatomie”)
regulär 3,00 €, ermäßigt 2,00 €
bis 18 Jahre freier Eintritt

Besuchergruppen:
ermäßigter Eintritt

Ermäßigungsberechtigt
sind Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Schwerbehinderte und Rentner.

Freier Eintritt
Kinder und Jugendliche (bis einschl. 18 J.)
Schulklassen mit Lehrer/innenLehrer/innen in Vorbereitung eines Museumsbesuchs mit der Schulklasse
Medizinische Berufsfachschulen
Vertreter der Presse
Stifter und Leihgeber des Museums
Mitglieder der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Deutschen Medizinhistorischen Museums e. V.
Mitglieder des Deutschen Museumsbundes (DMB)
Mitglieder des Internationalen Museumsbundes (ICOM)

Verbundkarte der Ingolstädter Museen
regulär 10 €, ermäßigt 6 €
Die Verbundkarte gilt 12 Monate und berechtigt zum einmaligen Besuch von fünf Ingolstädter Museen.

Barrierefreiheit
Museum und Arzneipflanzengarten sind barrierefrei zugänglich.
Das neue Foyergebäude verfügt über einen Aufzug. Im Untergeschoss gibt es eine behindertengerechte Toilettenanlage und einen Wickeltisch. Im hinteren Bereich des Arzneipflanzengartens befindet sich ein Duft-und Tastgarten mit Hochbeeten und Schildern mit Braille-Blindenschrift.
Bitte beachten: Die Ausstellung „Heilen mit Laser und Stoßwellen” kann nur über eine Treppe mit drei Stufen erreicht werden.

Fotografieren
Die neue Technik ermöglicht es, sehr rasch sehr viele digitale Fotos zu schießen. Doch haben wir das, was wir fotografieren, wirklich gesehen? Wir möchten unsere Gäste ermuntern, sich im Hier und Jetzt auf ein Objekt oder eine Pflanze einzulassen, genau hinzusehen, sich die Details einzuprägen: "slow look" statt "fast shoot". Deswegen freuen wir uns, wenn Sie auf das Fotografieren verzichten oder es zumindest reduzieren. – Bitte beachten Sie, dass Fotografieren mit Blitz aus konservatorischen Gründen nicht erlaubt ist. Wenn Sie ein Stativ verwenden möchten, benötigen Sie die schriftliche Genehmigung der Direktorin.

Arzneipflanzengarten
Der Arzneipflanzengarten mit angeschlossenem Duft- und Tastgarten ist während der Öffnungszeiten des Museums kostenlos zugänglich.

Anatomiestraße 18 – 20 · 85049 Ingolstadt · (0841) 305-2860 · Fax -2866 · E-Mail: dmm@ingolstadt.de