Milonga. Tango Argentino in der „Alten Anatomie”

So., 26.3.2017, 15.00–20.00 Uhr

Unsere Milongas im November und Januar waren ein voller Erfolg. Die Mischung aus hinreißender Lifemusik und dem besonderen Ambiente der barocken Anatomie kam sehr gut an. Viele fragten nach einer Wiederholung.

Wir freuen uns deshalb sehr, zusammen mit Tango in Ingolstadt e.V. erneut zum Tango Argentino in die „Alte Anatomie” einladen zu können. Das argentinische Duo Cosae Mandinga gestaltet die Milonga an Gitarre und Bandoneon.

Der Tango ist sowohl musikalisch als auch tänzerisch eine besondere Herausforderung. Der Tanz besteht aus variablen Schrittkombinationen, die mehr oder weniger „zufällig” auf den Fluss der Musik kombiniert werden und damit ein hohes Maß an Improvisation erfordern. Das gefühlvolle Zusammenspiel von Musik, Bewegung und Paarharmonie verleiht Hochgenuss.

Eingeladen sind natürlich auch „Nichttänzer” zum Zuhören und Zuschauen – und vielleicht wird doch das Interesse geweckt, diesen besonderen Tanz zu erlernen. 

Zur Einstimmung:
Briefe an Karla
(Über die Begegnung mit dem Tango Argentino).

Offene Tanzveranstaltung von 15.00 bis 20.00 Uhr im Gartensaal der „Alten Anatomie”.

Beginn 15.00 Uhr
5 € Teilnahmegebühr
ohne Voranmeldung

Anatomiestraße 18 – 20 · 85049 Ingolstadt · (0841) 305-2860 · Fax -2866 · E-Mail: dmm@ingolstadt.de