"Closed but Open" lautet das Motto vieler Museen und Sammlungen während der Covid-19-bedingten Schließungen. Das Interesse der Öffentlichkeit an den virtuellen Angeboten und an den spezifischen Expertisen der Museen ist groß. Hier eine Zusammenstellung der Medienpräsenz des DMMI während der Museumsschließung (und danach).

25.08.2020 | Xenius / ARTE
Seuchen und Gesellschaft
Wie sie unser Zusammenleben beeinflussen

Welche Maßnahmen gibt es zur Eindämmung von Seuchen und wie beeinflussen diese unser Zusammenleben – früher und heute? Im Deutschen Medizinhistorischen Museum Ingolstadt taucht "Xenius" in die Vergangenheit ein. Museumsleiterin Prof. Dr. Marion Maria Ruisinger kennt Mittel, wie unsere Vorfahren sich vor Ansteckung mit Seuchen geschützt haben. Eine davon ist „Social Distancing".
link zum Podcast (bis 22.11.2020)

7.5.2020 | Pharmazeutische Zeitung / PZ Magazin | Ulrike Abel-Wanek
Seuchenbekämpfung: „Die haben früher dasselbe gemacht”
Corona ist eine ernste Sache. Einerseits. Andererseits setzt sich die Menschheit seit Jahrhunderten mit Seuchen auseinander und hat gelernt, mit ihnen zu leben. Über den früheren Umgang mit Pandemien sprach die PZ mit der Medizinhistorikerin Professor Dr. Marion Ruisinger

17.4.2020 | Radio F.R.E.I. Erfurt
Umgang mit Epidemien früher und heute.
Interview mit Dr. Marion Maria Ruisinger
link zum Podcast

16.4.2020 | Schwäbische Zeitung | kann
„Die Pest hat der Reformation den Weg bereitet".
Medizinhistorikerin Marion Ruisinger über die Rolle, die die Religion in der Geschichte der Seuchen gespielt hat

16.4.2020 | Augsburger Allgemeine | Vera von Wolffersdorff
Interview – Marion Ruisinger: „Seuchen haben ihre eigenen Gesichter”
Die Leiterin des Deutschen Medizinhistorischen Museums in Ingolstadt spricht über die Wahrnehmung von Infektionskrankheiten im Laufe der Menschheitsgeschichte.
link zum Nachlesen

15.4.2020 | Donaukurier | Christian Tamm
Von Sündenböcken und Duftschwämmchen
Corona hat die Welt weiter fest im Griff. Viele haben Angst und machen sich Sorgen um die Zukunft. Seuchen hat es immer gegeben. Wir sprachen über historische Epidemien mit Marion Ruisinger, Professorin für Medizingeschichte und Leiterin des Deutschen Medizinhistorischen Museums in Ingolstadt.
link zum Nachlesen

12.4.2020 | Kulturkanal Ingolstadt | Isabella Kreim
„Gartenvisite” mit Frühlingsblühern im Anatomiegarten
Ein Osterspaziergang im schönen Arzneipflanzengarten des Dt.Medizinhistorischen Museum wär jetzt schön, ist aber leider in diesem Jahr nicht möglich. Doch. Bei uns im Kulturkanal.
link zum Anhören

9.4.2020 | Medizin & Technik | Dr. Birgit Oppermann
Coronavirus: Pandemien in der Geschichte
So schnell wie heute war die Medizin bei Pandemien noch nie
Interview mit Museumsdirektorin Prof. Marion Ruisinger
link zum Nachlesen

3.4.2020 | Bayerische Staatszeitung | Uwe Mitsching
Heilen mit Pfeil und Rauch
Das Deutsche Medizinhistorische Museum in Ingolstadt hat eine seuchenhistorische Objektgalerie ins Netz gestellt
link zum Nachlesen

31.3.2020 | Süddeutsche Zeitung | Evelyn Vogel
Ausstellung | Pest, Cholera und Corona
Das Medizinhistorische Museum in Ingolstadt zeigt in der Online-Schau "Covid-19 & History", wie in der Vergangenheit mit Seuchen umgegangen wurde
link zum Nachlesen

27.3.2020 | Frankenpost
„Jetzt hilft nur die Zeit”
Die Medizinhistorikerin Marion Ruisinger hält fehlende Erfahrungen für das Gefährliche am Corona-Virus. Im Laufe der Jahrhunderte hatten immer wieder gefährliche Seuchen gewütet.

26.3.2020 | Kulturkanal Ingolstadt | Heike Haberl
Depotführung von Prof. Ruisinger im DMMI
link zum Podcast

24.3.2020 | B5 Kultur | Tobias Stosiek
Das zeigt die virtuelle Seuchenschau Covid-19 in Ingolstadt
„Das ist nichts, was die Menschheit erstmals erlebt": Das medizinhistorische Museum in Ingolstadt gibt mit Pest, Cholera und anderen Seuchen der Vergangenheit eine andere Perspektive auf den Ausnahmezustand von heute.
link zum Podcast

24.3.2020 | Donaukurier | Barbara Frölich
Im Dialog mit Publikum und Forschung
Sammlung und Bibliothek des Deutschen Medizinhistorischen Museums Ingolstadt sind weltweit einsehbar

link zum Artikel

22.3.2020 | Ingolstädter Stimme | Melanie Arzenheimer
Was war: Neue Seuchen – alte Ängste
Von der Pest bis Corona  – eine Spurensuche im Deutschen Medizinhistorischen Museum in Ingolstadt
link zum Online-Artikel

22.3.2020 | Kulturkanal Ingolstadt  | Melanie Arzenheimer
Medizinhistorikerin Ruisinger: Pest, Tuberkulose, Corona
Pest, Pocken, Tuberkolose, Corona.. Wie sind die Menschen früher mit Epidemien umgegangen, und was ist in der Gegenwart anders? Wer könnte das besser beantworten als eine Medizinhistorikerin und Ärztin.
Kulturkanal-Mitarbieterin Melanie Arzenheimer hat darüber mit Dr. Marion Ruisinger, der Direktorin des Dt. Medizinhistorischen Museums Ingolstadt gesprochen
link zur Mediathek

22.3.2020 | BR Fernsehen, Schwaben & Altbayern
Wie Menschen früher reagierten
Über Jahrhunderte waren Seuchen und Krankheiten für die Menschheit ein steter Begleiter. Und die Menschen waren ihnen meist schutzlos ausgeliefert. Medizin und Religion versuchten trotzdem, Hilfen an die Hand zu geben. Manche sinnvoll, viele tröstlich, andere abergläubisch.
[Mit Aufnahmen von Depotbeständen im Diözesanmuseum Freising und im DMMI]
link zur ARD-Mediathek

 

 

Anatomiestraße 18 – 20 · 85049 Ingolstadt · (0841) 305-2860 · Fax -2866 · E-Mail: dmm@ingolstadt.de