Covid-19 im DMMI

Vom 13. März bis 16. Mai 2020 war unser Museum im Rahmen der Corona-Präventionsmaßnahmen geschlossen. Seit Anfang November befinden wir uns in einem zweiten Lockdown. Wie viele andere Kultureinrichtungen haben auch wir unsere Aktivitäten während der Schließungszeiten vermehrt in den virtuellen Raum verlegt. Gleichzeitig verstehen wir die Pandemie auch als eine Herausforderung für unsere Sammlungs- und Forschungstätigkeit. Auf dieser Seite stellen wir für Sie alles zusammen, was bei uns in Reaktion auf die Corona-Situation entstanden ist.

Covid-19 & History
„Jeden Tag ein Objekt” hieß unsere Devise während des ersten Lockdown. So entstand die Online-Galerie Covid-19 & History mit 60 Objekten zur Seuchengeschichte. Ein Gemeinschaftsprojekt von 23 WissenschaftlerInnen aus 13 Städten und 3 Ländern! Einige dieser Seuchendinge werden auch in der Sonderausstellung Die Ingolstädter Maskentonne gezeigt.

DMMI digital
Auf die Corona-bedingte Museumsschließung haben wir mit einem Ausbau unseres digitalen Angebots reagiert. Ein Augenschmaus sind die Bildergalerien mit Objekten aus unserer Sammlung und Pflanzen aus dem Arzneipflanzengarten – und eine Freude fürs Ohr bieten die Audioführungen durch Garten, Depot, Anatomiegebäude.

Sammelaufruf: Masken!
Viele Museen haben Objekte der aktuellen Pandemie in ihre Sammlungen aufgenommen  – so auch wir. Von April bis September haben wir mit einem deutschlandweiten Sammlungsaufruf Schutzmasken und ihre Geschichten ins Haus geholt. Das Ergebnis dieser Aktion ist auch Thema in der Sonderausstellung Die Ingolstadter Maskentonne.

Ausstellung: Die Ingolstädter Maskentonne
Während des Lockdowns sah man sie noch vor dem Rathaus, dann wanderte sie zu uns ins Depot, und jetzt steht sie im Zentrum der aktuellen Sonderausstellung: die „Ingolstädter Maskentonne". Die Ausstellung wurde am 9.12.2020 im Lockdown-Modus eröffnet und kann bis auf Weiteres leider nur virtuell besucht werden.

Seuchengeschichte in den Medien
Das Interesse seitens der Medien an seuchenhistorischer Expertise hat durch die Pandemie stark zugenommen. Viele JournalistInnen wurden durch die Covid-19 & History-Galerie auf uns und unsere Objekte aufmerksam. Wir haben die dabei entstandenen Presseartikel, Rundfunkinterviews und Fernsehfeatures in unserem Medienecho zusammengestellt.

aktualisiert am 11.12.2020

Anatomiestraße 18 – 20 · 85049 Ingolstadt · (0841) 305-2860 · Fax -2866 · E-Mail: dmm@ingolstadt.de