Vortrag: Leben unter der verdunkelten Sonne

Mi., 24.10.2018, 19.00 Uhr, mit Dr. Niklaus Ingold, Zürich

aus: Schweizer Familien-Wochenschrift, 12.1.1935, Nr. 28, S. 658

Sonne, Mond und Sterne
Vortragsreihe im Deutschen Medizinhistorischen Museum
-----------------------------------------------------------
Leben unter der verdunkelten Sonne.
Höhensonnenbäder für Großstadtmenschen und die Klimaforschung der 1920er und 1930er Jahre

-----------------------------------------------------------
In der Weimarer Republik entstand eine eigenartige Lichtbadekultur mit Strandlandschaften mitten in der Großstadt und mit Ultraviolettstrahlern für regelmäßiges Lichtduschen. Sie war die Antwort auf die Diskussionen um ein vom Menschen geschaffenen künstliches Klima in urbanen Räumen, das besondere Maßnahmen zur Erhaltung der Gesundheit nötig mache. Der Vortrag zeigt, wie Messungen zur Stärke von Sonnenstrahlen im 20. Jahrhundert kritische Debatten zur Reichweite menschlichen Handelns beförderten.

Zum Referenten:
Dr. Niklaus Ingold lebt als Wissenschaftshistoriker in Zürich. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Technisierung der Medizin und das Streben nach Gesundheit im 20. Jahrhundert.

Dauer ca. 60 min., Eintritt frei, keine Voranmeldung

Anatomiestraße 18 – 20 · 85049 Ingolstadt · (0841) 305-2860 · Fax -2866 · E-Mail: dmm@ingolstadt.de