Schäfflertanz im Arzneipflanzengarten

Sa., 16.2.2019, 16.45 Uhr

2019 ist in Ingolstadt wieder Schäfflerjahr – und wir sind mit dabei!

Das erste Mal tanzten Schäffler im Jahre 1463. Der Tanz der Schäffler ist ein Figurentanz, der in der Faschingszeit dargeboten wird. Wiederholt wird dieser alle sieben Jahre. Er erinnert an eine düstere Zeit, als im Jahre 1517 die Pest auch München heimsuchte. Der „Schwarze Tod“ verschonte kein Haus der Stadt und hielt eine schreckliche Ernte. Aus Angst vor Ansteckung wagte sich niemand mehr auf die Straße.

Als die schreckliche Seuche endlich abzuklingen schien, waren nach der Überlieferung die Schäffler die Ersten, die sich wieder auf die Straßen und Plätze wagten. Um die Leute von ihrer Traurigkeit etwas abzulenken, führten sie ihren traditionellen Zunfttanz auf und machten so den verängstigten Münchner Bürgern wieder Mut. Der Bann des Todes war gebrochen. Die Menschen begannen wieder zu hoffen. Zum Dank und zum Andenken an diese schreckliche Pest ordnete der bayerische Herzog Wilhelm IV. an, dass die Schäffler ihren Tanz auch weiterhin aufführen sollten.

In München wird der Schäfflertanz zum Gedenken an die glücklich überstandene Pestzeit nachweislich seit 1760 im siebenjährigen Turnus aufgeführt. Auch das bekannte „Männleinlaufen” am Münchner Rathaus zeigt den Tanz der Schäffler.

1902 tanzten die Schäffler erstmals auch in Ingolstadt. Und da 2019 wieder ein „Schäfflerjahr” ist, haben wir die Schäfflergilde des MTV Ingolstadt in den Arzneipflanzengarten eingeladen.

Beginn ist um 16.45 Uhr, der Tanz dauert ca. 25 Minuten. Das Foyer und das Museumscafé sind an diesem Tag ausnahmsweise bis 18 Uhr geöffnet.

 

 

 

 

 

Anatomiestraße 18 – 20 · 85049 Ingolstadt · (0841) 305-2860 · Fax -2866 · E-Mail: dmm@ingolstadt.de