Reihe „Mittagsvisite”: Fotoserie aus der Kgl. Bayr. Zentralimpfanstalt

Di., 18.2.2020, 12.30 Uhr, mit Dr. Alois Unterkircher

Szene in der Zentralimpfanstalt

Für diese Mittagsvisite hat Dr. Alois Unterkircher die Fotosammlung des Museums durchforstet und einen spannenden Bestand entdeckt. Es handelt sich um rund 40 Fotografien aus der „Königlich Bayerischen Zentralimpfanstalt“ in München. Die Aufnahmen wurden zwischen 1910 und 1920 angefertigt und geben einen seltenen Einblick in diese Einrichtung. Zu sehen sind alle Räumlichkeiten des weitläufigen Gebäudekomplexes, vom Wartezimmer über den Impfraum bis hin zum Quarantänestall für die Kälber. Die Impfanstalt wollte mit dieser Fotoserie den 1904 errichteten Neubau bewerben, der nach den damals modernsten hygienischen Standards eingerichtet war.

Die „Königlich Bayerische Zentralimpfanstalt“ stellte den Impfstoff für die Pockenimpfung her und verteilte diesen an die Impfärzte im gesamten Königreich. In der Mittagsvisite erläutert Unterkircher die Geschichte der Anstalt und der Impftechnik. Er zeigt anhand der Fotografien, wie der Pockenimpfstoff an der Bauchhaut der Kälber gezüchtet, „geerntet” und aufbereitet wurde.

Dauer 30 Minuten, Eintritt frei, m Seminarraum „Christa Habrich"

Anatomiestraße 18 – 20 · 85049 Ingolstadt · (0841) 305-2860 · Fax -2866 · E-Mail: dmm@ingolstadt.de