Öffentlicher Festvortrag: Palliativmedizin

So., 15.7.2017, 11.00 Uhr, im Barocksaal des Stadtmuseums

Festvortrag:
„Palliativmedizin und Medizinhistorie – Gedanken und Bilder”

Die „Gesellschaft der Freunde und Förderer des Deutschen Medizinhistorischen Museums e.V.” lädt an ihrem Jahrestag wieder zu einem öffentlichen Festvortrag ein. Herr Privatdozent Dr. med. Marcus Schlemmer aus München spricht zum Thema „Palliativmedizin und Medizinhistorie – Gedanken und Bilder”. Der Vortrag handelt von der Geschichte der Palliativmedizin und ihrer Entwicklung bis heute. Dabei geht der Referent auf die Bedeutung der Palliativmedizin für die Medizin, aber auch für die moderne Gesellschaft, ein und erläutert die Prinzipien einer humanen Medizin, die den Menschen – und nicht die Erkrankung – in den Mittelpunkt stellt. Er wird seine Gedanken mit Gemälden aus der Sammlung des Deutschen Medizinhistorischen Museums illustrieren.

Zum Referenten
PD Dr. Marcus Schlemmer leitet die Abteilung für Palliativmedizin des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder in München. Er ist Hämatologe/Onkologe und Palliativmediziner. Seine Ausbildung erhielt er im Krankenhaus München Neuperlach und dem Universitätsklinikum Großhadern der Ludwig Maximilians Universität. Hier hat er sich wissenschaftlich mit der experimentellen Behandlung von Patienten mit seltenen Weichteilsarkomen beschäftigt und darüber habilitiert. Er ist ein anerkannter Spezialist zur Behandlung von gastrointestinalen Stromatumoren und Mitglied der Guideline-Kommission der Europäischen Gesellschaft für medizinische Onkologie (ESMO). In den letzten Jahren arbeitete er auf der Interdisziplinären Palliativstation des Klinikums der Universität München als Oberarzt, seit 2012 unter der Leitung von Prof. Claudia Bausewein. PD Dr. Schlemmer beschäftigt sich v.a. mit Kommunikation mit Sterbenden und "end of life care".

Beginn 11 Uhr, Dauer ca. 45 min., Eintritt frei, keine Voranmeldung

Anatomiestraße 18 – 20 · 85049 Ingolstadt · (0841) 305-2860 · Fax -2866 · E-Mail: dmm@ingolstadt.de