Gartenführung: Homöopathische Arzneipflanzen rund um das Johanniskraut

Fr., 21.6.2019, 16.00 Uhr, mit Dr. Heinz Gärber, Allgemeinarzt und Homöopath

Am längsten Tag des Jahres widmet sich der Ingolstädter Arzt und Homöopathen Dr. Heinz Gärber dem sonnig strahlenden Johanniskraut und anderen sommerlichen Heilpflanzen, die in homöopathischen Arzneimitteln verwendet werden.

Vor gut 200 Jahren veröffentlichte der Arzt Samuel Hahnemann das „Organon der rationellen Heilkunde” und legte damit die Grundlage zu einer neuen Heilmethode, der „Homöopathie”. Hahnemann erfand darin keine neuen Arzneistoffe, sondern wendete die damals verfügbaren Arzneistoffe auf eine neue Art und Weise an. Arzneipflanzen spielten dabei eine große Rolle, etwa die Tollkirsche (Belladonna), das Süßholz (Glycyrrhiza) oder das, oben bereits erwähnte, Johanniskraut (Hypericum).

Treffpunkt am Asklepiosbrunnen, Dauer 60 min., Führungsgebühr 3 € (bitte an der Museumskasse zahlen)

Anatomiestraße 18 – 20 · 85049 Ingolstadt · (0841) 305-2860 · Fax -2866 · E-Mail: dmm@ingolstadt.de