Ausstellungseröffnung: radikal analog

Mi., 17.10.2018, 19.00 Uhr

HERZLICHE EINLADUNG
zur Eröffnung der Sonderausstellung

radikal analog
Die Gemäldesammlung des Deutschen Medizinhistorischen Museum

---------------

Das DMMI besitzt in seiner Sammlung rund 130 Gemälde und Aquarelle. Einige davon waren schon in der Dauerausstellung oder in Sonderausstellungen zu sehen, anderen haben noch nie das Depot verlassen. In der Ausstellung radikal analog wird nun erstmals die gesamte Gemäldesammlung des Museums gezeigt.

Die Eröffnung findet in der Ausstellung statt. Sie beginnt mit einem Grußwort des Kulturreferenten Gabriel Engert. Anschließend führen die Museumsdirektorinnen Prof. Dr. Marion Ruisinger (DMMI) und Dr. Simone Schimpf (Museum für Konkrete Kunst) im Dialog zwischen Medizin- und Kunstgeschichte in die Ausstellung ein. Der Cellist Surab Shamugia (Georgisches Kammerorchester) begleitet die Eröffnung mit Musikstücken, die den großen zeitlichen Bogen der Sammlung zum Klingen bringen.

Anschließend besteht die Möglichkeit, bei einem Glas Frankenwein über die Gemälde ins Gespräch zu kommen - "radikal analog" eben.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Es sind ca. 60 Sitzplätze vorhanden.
Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Anatomiestraße 18 – 20 · 85049 Ingolstadt · (0841) 305-2860 · Fax -2866 · E-Mail: dmm@ingolstadt.de